Ballonfahrten August der Starke
Telefon 0351 1607950
 

Ballonfahrt Ablauf

Den Traum vom "Fliegen"
verwirklichte sich für die Menschheit zum ersten Mal mit einem Heißluftballon. Der erste Ballonstart fand am 21. November 1783 über den Dachern von Paris statt.

Erfüllen auch Sie sich diesen Traum.
Steigen Sie ein zu einer wunderschönen Ballonfahrt über Ihre Heimat.
Ballon wird in den frühen Morgenstunden, kurz nach Sonnenaufgang, und ca. zwei Stundenvor Sonnenuntergang ganzjährig gefahren. in den Wintermonaten auch tagsüber.

Ablauf
Am Tage Ihrer Ballonfahrt rufen wir ca. 1-2 Stunden vor dem vereinbarten Zeitpunkt bei Ihnen an. Wir haben bis dahin die aktuellen Wetterinformationen von der Flugwetterberatung eingeholt und können Ihnen sagen, ob die geplante Ballonfahrt stattfinden kann. Wenn die Wetterverhältnisse einen Start zu lassen, treffen wir uns am Startplatz. Nach erfolgter Ballonfahrt werden unsere Fahrgäste zum Startplatz zurückgebracht und können die Heimreise antreten.

Bekleidung
Bitte kleiden Sie sich sportlich, am besten " Räuberzivil", der Jahreszeit entsprechend. Im Ballonkorb ist es während der Fahrt Windstill, also eher wärmer als am Boden. Bitte tragen Sie festes Schuhwerk !


Der Start
Gestartet wird von einem vom Piloten festgelegten Startplatz. Das Aufrüsten des Ballons führen die Ballonmannschaft und die Passagiere gemeinsam durch. Nach erfolgtem Sicherheits Check und Einweisung der Passagiere wird gestartet. Sanft hebt der Korb ab und steigt langsam in das " Luftmeer " auf.

Die Fahrt
Nachdem der Ballon die Windgeschwindigkeit angenommen hat, ist es im Ballonkorb Windstill. Jetzt überlassen wir uns der Natur und das "Abenteuer der besonderen Art" hat begonnen. Die Windgeschwindigkeit und die Windrichtung bestimmen, wohin unsere kleine Reise geht. Genießen Sie die Ruhe aus der Vogelperspektive, die wunderschöne Landschaft, die mit der auf- bzw. untergehenden Sonne einen besonderen Reiz ausstrahlt. Genießen Sie es, mit der Natur eins zu sein und den Alltagsstreß für einige Zeit abzulegen.

 



Die Landung
Nach ca. einer Stunde leitet der Pilot durch weniger Heizen den "Abstieg" ein. Auf einem geeigneten Feld oder einer Wiese setzt der Korb sanft auf. Weht der Wind bei der Landung etwas stärker, dann wird eine Schleiflandung (zum Abbremsen der Fahrtgeschwindigkeit) durchgeführt. Das dabei der Korb umkippt, ist selbstverständlich, aber nicht weiter schlimm. Das Verfolgerfahrzeug, mit dem wir ständig über Funk verbunden sind, ist schnell am Landeplatz und wir können gemeinsam die gesamte Ausrüstung verstauen.

Die Taufe
Nach alter Ballönertradition wird jeder Passagier, der das erste Mal mit einem Heißluftballon gefahren ist, in den Adelsstand erhoben. In Form einer "Feldtaufe" mit Erde, Feuer und Sekt bildet die Taufe den krönenden Abschluß der, wie wir hoffen, für Sie unvergesslichen Ballonfahrt

Glück ab und gut Land!

Wünscht Ihr Ballonteam Ballonfahrten August der Starke

E-Mail
Anruf